• Projekt Team Loacker 2012/2013 mit Teilerfolgen

    Beitrag vom 23. Februar 2013

    Mit den Weltcupwettbewerben auf der Olympiabahn im russischen Sochi ging auf internationaler Ebene eine spannende, bewegende und sturzfreie Bobsaison für das Team Loacker zu Ende. Leider waren die Saison und damit auch die Leistungen und Resultate sehr stark von Verletzungen und einigen sonstigen Missständen beeinflusst. Besonders nach den guten Sommerresultaten auf verschiedenen Startstrecken und der berechtigten Hoffnung die Startleistung im internationalen Vergleich verbessern zu können, haben vor allem die angesprochenen Verletzungen diese doch so wichtige Zubringerleistung stark geschwächt.
    Trotz aller Erschwernisse ist es der Mannschaft gelungen im Feld der internationalen Spitze Zeichen zu setzten und mit teilweise guten Ergebnissen und Eindrücken entsprechende Aufmerksamkeit zu bekommen. Im Vorfeld der Saison war klar, dass wir uns auf den 4er Bob konzentrieren müssen und so auch das Augenmerk und die Trainingstaktik entsprechend ausrichten wollten.
    Neben unserem Piloten Jürgen standen mit Martin Lachkovics, Matej Juhart, Markus Sammer, Matthias Adolf, Stefan Withalm und Sebastian Heufler sechs Athleten mit internationalen Niveau zur Verfügung. Wie schon erwähnt, mussten wir wegen der Verletzungen, der beruflichen Unabkömmlichkeit oder diversen anderen Problemen die Mannschaft ständig neu formen und so war es schwer die notwendige Abstimmung oder Positionsbesetzung zu trainieren bzw. die Leistung zu festigen und zu stabilisieren.
    Trotz dieser Probleme ist es gelungen sich im Weltcup zu etablieren und mit Platz 11 im 4er Bob-Gesamtweltcup wurde das bisher beste Endergebnis für das Team Loacker erreicht. Immerhin ist dies im Vergleich zur Vorsaison eine deutliche Verbesserung.

    Weltcupranking:
    Saison 2011/12 >> 2er Bob Platz 22 | 4er Bob Platz 15
    Saison 2012/13 >> 2er Bob Platz 18 | 4er Bob Platz 11

    Kombination: Saison 2011/12 Platz 19 | Saison 2012/13 Platz 18
    Weltcuppunkte: Saison 2011/12 1110 Punkte | Saison 2012/13 1730 Punkte

    Auf einzelne Ergebnisse, persönliche Leistungen oder Perspektiven möchte ich hier nicht eingehen, stattdessen ist es mir ein Bedürfnis, mich bei allen herzlich zu bedanken die das Projekt Bobteam Loacker begonnen, begleitet, unterstützt, verfolgt oder uns einfach den Rahmen für diese Entwicklung gegeben haben.
    Mit dem Ende des Engagements von Prof. Jochen Buck und seinen Bobsportfreunden ist der Fortbestand der Mannschaft Loacker derzeit völlig offen. An dieser Stelle noch mal ganz herzlichen Dank an alle Sponsoren, Gönner und den Bobverband für deren Einsatz und die Unterstützung. Es liegt jetzt an den Verantwortlichen im Verband und im Umfeld des Teams ob der „Locki“ die Möglichkeit hat, sein Pilotenkönnen weiter zu zeigen und so den österreichischen Bobsport auf internationaler Bühne zu präsentieren.

    gez. F.-J. Hofmann, Teamtrainer

Kommentare gesperrt.